Austria Trend Parkhotel Schönbrunn
Hietzinger Hauptstraße 10-14, 1130 Wien

barrierefreies Austria Trend Parkhotel Schönbrunn

Im Parkhotel Schönbrunn können Sie dem imperialen Wien auf ganz persönlicher Ebene näherkommen. Denn es befindet sich in den behutsam restaurierten Räumlichkeiten des ehemaligen Gästehauses von Kaiser Franz Joseph. Dieses geht zurück auf eine bereits 1787 eröffnete Jausenstation. Sie wurde dann 1823 von Ferdinand Dommayer übernommen und zur Gastwirtschaft umgebaut. In den folgenden Jahrzehnten wurden dort rauschende Ballnächte gefeiert und das Haus wurde zum Inbegriff von Wien. Mehrere Werke von Johann Strauß Vater und Sohn sowie ihres Zeitgenossen Joseph Lanner erlebten hier ihre Uraufführung. Von 1907 bis 1908 entstand dann an eben dieser Stelle nach den Plänen des Architekten Arnold Heymann das Parkhotel Schönbrunn. Neben 70 Gästezimmern und Speisesälen bot es schon damals einen Ballsaal und ein Wiener Kaffeehaus.

Viele Gäste von Kaiser Franz Joseph I. nächtigten in den Folgejahren in dem erstklassigen Hotel. 1911 war sogar Erfinder Thomas Alva Edison im Parkhotel zu Gast. Nachdem das Hotel 1923 teilweise durch einen Brand zerstört wurde, diente es während des 2. Weltkrieges als Lazarett. Nach dessen Ende war es bis zu seiner Wiedereröffnung im Jahr 1954 das Offizierscasino der englischen Besatzungstruppe. 1963 wurde das Hotel nach einem Brand umfassend renoviert und zur damals größten Hotelanlage Wiens erweitert. Austria Trend Hotel führt das Haus seit 1999. 2010 wurde das Hotel neuerlich modernisiert und ausgebaut. Seit seiner feierlichen Eröffnung im November 2011 macht es nun für seine Gäste durch eine einzigartige Kombination aus Reminiszenzen an die Kaiserzeit und moderner Ausstattung Wiener Flair in all seinen Facetten und mit allem Komfort erlebbar.